Kondensationstrockner

Die feuchte Raumluft wird entfeuchtet, indem sie mit einem Ventilator in das Gehäuse gesaugt und über Kühlschlangen geleitet wird. Sie kühlt dort bis unterhalb des Taupunktes ab, was zur Folge hat, dass das anfallende Kondensationswasser in einen Wasserauffangbehälter tropf oder direkt über einen Abwasserschlauch abgeleitet werden kann. Die entfeuchtete Luft streicht im weiteren Verlauf über eine Wärmerückgewinnungsanlage, wird hierbei leicht erwärmt und nunmehr als entfeuchtete und erwärmte Luft in den Raum abgegeben. Dieses Verfahren ist besonders geeignet zur Oberflächen- und Wandtrocknung, insbesondere wenn große Oberflächen durchfeuchtet wurden.

Infrarot-Trockner / Infrarot-Heizplatte

Ähnlich wie bei einer Mikrowellentrocknung wird bei diesem Verfahren mit entstehender Wärme gearbeitet. Das zu trocknende Material wird stark erwärmt, was dazu führt, das die im Mauerwerk befindliche Feuchtigkeit wesentlich schneller an der Oberfläche verdunsten kann. Dieses Verfahren wird fast ausschließlich bei der Wandtrocknung und hier insbesondere bei der Trocknung von Massivwänden eingesetzt .

Hier finden Sie uns:

Harald Bolz
Kirchbergstr. 16
36154 Hosenfeld/Hainzell

 

Unsere Telefonnummer(n):

Telefon: 06650. 919163

Mobil: 0171. 3630618

 

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular nutzen. Wir melden uns dann so schnell wie möglich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harald Bolz